Wetterauer Bürger und wie man sich engagieren kann

Heute der zweite Ausschnitt aus der Sendung ‘Flüchtlinge in der Wetterau’ aus der Sendewoche im September des Butzbacher Veranstaltungsradios Radio WeWeWe.

Marco Pfeiffer hat sich auf die Reise durch die Wetterau begeben und einige Menschen auf der Straße befragt, wie sie das Thema ‘Flüchtlinge’ sehen. Im zweiten Teil des Beitrags erklärt Christoph Weidmann, wie und wo man sich engagieren kann.

Aktuelle Informationen gibt es natürlich hier auf der Webseite – die es zur Zeit der Erstausstrahlung der Sendung noch nicht gab.

(mit freundlicher Unterstützung von Radio WeWeWe)



Weihnachtsbasar Weidigschule

Am 27. November 2015 veranstaltet die Weidigschule in der Aula und Mensa ihren nun schon traditionellen Weihnachtsbasar. Nahezu alle Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 9 sowie zahlreiche Oberstufenkurse bieten zwischen 15 und 18 Uhr weihnachtliche Geschenkartikel an. Dazu gibt es viele Stände mit Weihnachtsgebäck und anderen Köstlichkeiten.

In diesem Jahr ist auch die Flüchtlingshilfe Butzbach mit einem eigenen (Informations-)Stand vertreten.

Eine genaue Übersicht der diesjährigen Angebote sowie die voraussichtliche Raumverteilung finden Sie hier.

Wir laden Sie recht herzlich dazu ein, uns an unserem Stand (Nr. 40) zu besuchen. Die anderen Stände sind natürlich auch einen Besuch wert. 🙂

Übrigens … Unser Stand befindet sich in der Aula. Treppe runter und gleich rechts. Direkt neben der Infowand des Afrika-Projekts.


Interview mit Anette Krämer und Bürgermeister Michael Merle

‘Flüchtlinge in der Wetterau’ war das Thema in der Sendung ‘Eins am Vormittag’ aus der Sendewoche im September des Butzbacher Veranstaltungsradios Radio WeWeWe.

Constanze Fett hat sich mit Anette Krämer von der Stadt Butzbach und Bürgermeister Michael Merle über die Situation in Butzbach unterhalten.

(mit freundlicher Unterstützung von Radio WeWeWe)


Kleiderkammer weiterhin geschlossen

Die Straßenbauarbeiten in der August-Storch-Straße vor dem ehemaligen Arbeitsamtgebäude verzögern sich leider noch etwas. Die Baustelle ist daher – entgegen anderer Erwartung – noch nicht freigegeben. Deswegen bleibt die Kleiderkammer doch noch geschlossen. Tut uns Leid.

Weitere Infos, wie z.B. den aktuellen Bedarf oder auch Öffnungszeiten finden Sie immer hier auf der Seite der Kleiderkammer.