Freifunk

Für uns alle ist das Internet eine nicht mehr aus dem Leben wegzudenkende Selbstverständlichkeit geworden.

Für die bei uns lebenden Flüchtlinge gilt das leider noch nicht. Es ist zwar mindestens genauso wichtig, aber leider – durch die Verwendung über Mobilfunkverträge – auch sehr teuer. Eine Nutzung des Internets über das Festnetz ist derzeit nur vereinzelt möglich.

Diesen Zustand wollen wir gerne ändern und die Unterkünfte mittels Freifunk versorgen.

Die einmaligen Kosten für die Ausstattung einer Unterkunft bewegen sich zwischen 50 und 200 Euro. Dazu kommen monatliche Kosten für einen Breitbandzugang (DSL).

Wenn Sie uns dabei unterstützen oder mehr erst einmal weitere Informationen möchten, sprechen Sie uns gerne an -> e-mail.

Mehr Infos gibts auch unter freifunk-hilft.de.