Angebote vor Ort

In Butzbach gibt es eine Vielzahl an Angeboten, die Geflüchteten offenstehen. Mit den nachfolgenden arbeitet der Verein Flüchtlingshilfe e.V. eng zusammen:

Stadt Butzbach organisiert die Flüchtlingshilfe und die Unterstützung durch ehrenamtliche Mitarbeiter vor Ort. Zuständig ist der Magistrat der Stadt Butzbach, Fachdienst Soziales und Bildung, Flüchtlingssozialbetreuung und Gemeinwesen
Fachgebiet Integration und Gemeinwesenarbeit.
Postalisch:  Marktplatz 1, Dienstgebäude: Schlossplatz 1, 35510 Butzbach

Ansprechpartnerin: Annette Krämer, Telefon 06033-995-128, Fax: 06033-995-285, Mobil: 0170-7927-486, E-Mail

Das Gute Haus ist ein Konzept von, für und mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Butzbach und Umgebung.Es bietet einen regelmäßigen Ukraine-Treff, einen internationalen Frauentreff und Vieles mehr. Die genauen Termine finden Sie im Veranstaltungskalender.

Die Tafel ist eine Vereinigung, dies es sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen, zu unterstützen, die in Not geraten sind oder nichts zu essen haben.

DRK Kleiderkammer hält gute gebrauchte Kleidung bereit. Wenn Sie Kleidung benötigen, wenden Sie sich per E-Mail an Frau Schaper.

DRK Migrationsberatung berät in Butzbach nach Deutschland eingewanderte Menschen vorwiegend ab einem Alter von 27 Jahren. Das DRK möchte diesen Menschen bei der Bewältigung ihrer alltäglichen Probleme in Deutschland behilflich sein und mit Ihnen zusammen für ihre Ziele eine Lösung erarbeiten.

Fahrradwerkstatt repariert gebrauchte Fahrräder und stellt sie Flüchtlingen kostenlos zur Verfügung. Sie ist auch später gerne für Reparaturen da. Sie findenen die Fahrradwerkstatt in der John-.F.-Kennedy-Str. 57 in Butzbach. Öffnungszeiten: Donnerstag 16-18 Uhr. Kontakte: Kunibert Pauly 06447-498 und Eckhard Blum 0163-2117680

Markusgemeinde ist als eigene Rechtspersönlichkeit Teil der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und ihren Untergliederungen Propstei Oberhessen und Dekanat Wetterau und bietet eine integrative Kindertagesstätte, ein Jugendcafe, Familienzentrum und –bildung und vieles mehr

Demokratie Leben setzt das Bundesprogramm zu Präventionsmaßnahmen gegen extremistische Ideologien um und richtet sich insbesondere an Jugendliche